Der Berufsverband für tanzpädagogisch Lehrende im künstlerischen Tanz

Bald schon 45 Jahre für Sie da!

Der „Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.“ (DBfT) wurde 1975 unter dem Namen "Verband der Ballettschulen in Deutschland" in Essen gegründet und rief 1983 die Verleihung des Tanzpreises „Deutscher Tanzpreis“ ins Leben. Mit diesem Preis werden bis heute jährlich Persönlichkeiten geehrt, die sich um den künstlerischen Tanz in Deutschland in besonderer Weise verdient gemacht haben.

Zweck des Berufsverbandes ist es, sich für alle beruflichen Belange seiner Mitglieder einzusetzen und die Qualität der Tanzpädagogik an privaten Schulen für künstlerischen Tanz zu sichern. Hierfür bietet der DBfT fortlaufend verbandseigene Fort- und Weiterbildungsseminare an, die thematisch berufspraktische und berufsständische Seminarinhalte behandeln. Ziel ist ein qualifizierter, gesundheitsfördernder Unterricht für alle Altersklassen und die Stärkung der Rolle privater Ballett- und Tanzschulen als Vorausbilder des professionellen Tänzernachwuchses.
Damit Eltern und Schüler qualifizierte Tanzpädagogen in der Nähe finden können, führt der Verband ein Berufsregister, in dem die Mitglieder verzeichnet sind, die sich entsprechend dem Fort- und Weiterbildungskonzept des DBfT jährlich bilden und die sich auf Wunsch dort haben eintragen lassen.

Durch die große Lobbyarbeit und die politische Arbeit in zahlreichen Gremien konnte der DBfT im Verhältnis zur GEMA, zur Künstlersozialkasse (KSK) und zu der zuständigen Berufsgenossenschaft in den ganzen Jahren seines Wirkens deutliche, auch finanzielle, Verbesserungen für alle Ballett- und Tanzschulen des künstlerischen Tanzes erreichen. So profitieren Mitglieder des Berufsverbandes zum Beispiel von einem GEMA-Rabatt auf alle erforderlichen Tarife.

Kinder- und Jugendförderung

Der DBfT fördert auch die tänzerische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen und unterstützt den Leistungsvergleich untereinander.
Hierzu führte der Verband bis 2013 die Norddeutschen Tanztage in Worpswede und die Internationale Sommertanzwoche in Bregenz durch.
Seit 2015 wird ein Sommertanzprogramm in Kooperation mit der Sommerakademie des Ballett Dortmund angeboten. Die Sommerakademie Junior wurde vom DBfT entwickelt und hat ihre Räumlichkeiten im Opernhaus Dortmund und im Ballettzentrum Westfalen. Sie findet jährlich in den Sommerferien statt und bietet Unterricht in zwei Niveaustufen.