Tobias Ehinger

• Geboren 01.09.1979 in Tübingen

• Studium an der John-Cranko-Schule Stuttgart, der Académie de la Danse  Classique Monte Carlo und der Hochschule für Darstellende Künste Heidelberg-Mannheim
• Diplom in Klassischem und Modernen Tanz (unter Prof. Birgit Keil und Prof. Vladimir Klos)
• Gastengagements u.a. in London
• Engagement als Tänzer beim Aalto Ballett Theater Essen unter Martin Puttke

• Seit 2004 Manager des Ballett Dortmund unter Ballettdirektor Xin Peng Wang

Als Manager des Ballett Dortmund

• Zusammenarbeit mit Hans van Manen, Heinz Spoerli, Birgit Keil, Mauro Bigonzetti, Benjamin Millepied, J.C. Maillot, Mario Schröder, Birgit Scherzer, Christian Spuck, William Forsythe, Ewaard Liang, Douglas Lee, Cayetano Soto, Vladimir Klos, Lynne Charles, Raimondo Rebeck, Michael Nyman, Arvo Pärt, David Morrow u.a.
Alina Cojocaru, Marie-Agnes Gillot, Lucia Lacarra, Alicia Amatriain, Sue Jin Kang, Ashley Bouder, Vingsay Valdez, Drew Jacoby, Jurgita Dronina, Johan Kobborg, Steven McRae, Herman Cornejo, Joaquin de la Luz, Jiri und Otto Bubenicek, Friedemann Vogel, Marjin Rademaker, Rubinald Pronk, Rolando Sarabia, Vladimir Malakov u.a.

• Seit 2004 Planung und Organisation von insgesamt 19 verschiedenen internationalen Ballettgalas für das Ballett Dortmund
• 2008 Tarifliche Anpassung der Tänzergagen
• 2008 Loslösung vom Musiktheater und Gründung der eigenen Sparte Ballett Dortmund
• 2008 Tournee durch Tschechien, die Slowakei und Ungarn
• 2009 Eröffnung des Ballettzentrums Westfalen als Trainingsstätte des Ballett Dortmund
• 2009 Gründung des Seniorentanztheaters am Ballett Dortmund
• 2009 Kooperation Nationaltheater Prag / Nationaltheater Brünn / Palast der Künste Budapest
• 2009 Kooperation mit The Hong Kong Ballet
• 2009 Organisation und Durchführung von internationalen Ballettgalas in Hong Kong
• 2010 New York  Dances Concertantes - Zusammenarbeit mit Benjamin Millepied sowie Solisten des New York City Ballet, American Ballet Theater und der Opera de Paris
• 2010 und 2011 Leitung des integrativen Jugendprojektes Schoolmotions
• 2011 Gründung der jährlichen Sommerakademie im Ballettzentrum Westfalen
• 2011 Gastspiel im Königlichen Palast in Stockholm
• 2012 Gründung des Jugendtanztheaters am Ballett Dortmund
• 2012 Kooperation mit der Bundeskulturstiftung Tanzfonds Partner
• 2012-2013 Produktionsleitung von Der Traum der Roten Kammer mit The Hong Kong Ballet

Sonstige Projekte

• 2003 – 2008 Tanzbrücke: Zusammenarbeit mit Rudolf Kubicko. Durchführung von internationalem Kulturaustausch und Gastspielen mit der Deutschen Oper am Rhein, dem Theater Bonn, dem Aalto Ballett Theater Essen, dem Theater Dortmund sowie dem Nationaltheater Prag und dem Nationaltheater Brünn.
• März/April 2013 Künstlerische Leitung Ballettgala in St. Petersburg, Moskau, Kiew, Odessa, Minsk, Tallin, Riga, Helsinki und Stockholm

Ehrenamtliches Engagement

• 2006-2008 Geschäftsführung Tanzakademie der Auslandsgesellschaft Deutschland
• Vorsitzender Tanzbrücke e.V.
• Vorsitzender Künstler in Not e.V.
• Gruppenrat Tanz und Stellvertretender Beiratsvorsitzender GDBA
• Verwaltungsratmitglied der Bayerische Versorgungskammer