Kino-Liveübertragungen des Royal Opera House aus London gehen in die nächste Saison!
Freitag, 08. Juli 2016
ROH Live Kino bringt Weltklasse-Opern und -Ballette in die Kinos, live und in High-Definition direkt von der Bühne des Royal Opera Houses in Covent Garden in London.

Die ROH Live Kinosaison 2016/17 umfasst 12 Liveübertragungen – sechs Opern und sechs Ballette – einschließlich des 2016 mit dem Olivier Award ausgezeichneten “Woolf Works”, mit der das zehnjährige Jubiläum von Wayne McGregor als Hauschoreograf des Royal Ballet gewürdigt wird. Dieses von der Kritik gefeierte Ballett wurde von den schriftstellerischen Werken Virginia Woolfs inspiriert.
Zu den weiteren Produktionen zählen Peter Wrights Royal Ballett-Klassiker “The Nutcracker” (Der Nussknacker), das perfekte Ballett für die Weihnachtszeit; außerdem die Rückkehr von “The Sleeping Beauty” (Dornröschen), dem ersten Ballett der Kompanie auf der Covent Garden-Bühne aus dem Jahr 1946; des weiteren eine neue Produktion von Bellinis “Norma” des spanischen Regisseurs Àlex Ollé (ein Stück das zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder im Royal Opera House zu sehen ist); außerdem Jonas Kaufmanns mit Spannung erwartetes Rollendebut als Verdis “Otello”, dirigiert von Antonio Pappano; sowie eine neue Produktion von Mozarts “Cosi fan tutte” unter der Regie von Jan Philipp Gloger, der damit sein ROH Regiedebüt gibt.
Die Saison enthält außerdem Kenneth MacMillans “Anastasia”, inspiriert von der wahren Geschichte der Anna Anderson (einer Frau die glaubte, sie sei die jüngste Tochter des Zaren Nikolaus II.), sowie Offenbachs fantastisches Operndrama “Les Contes d´Hoffmann” (Hoffmanns Erzählungen) angeführt vom international gefeierten italienischen Tenor Vittorio Grigòlo (der sein Royal Opera-Debüt im Jahr 2010 gab); des weiteren die erste Wiederaufführung von Verdis mitreißender Oper “Il trovatore” (Der Troubadour); außerdem Puccinis “Madama Butterfly” dirigiert von Antonio Pappano; dazu Balanchines “Jewels” zum ersten Mal auf der großen Leinwand, und drei von Ashtons beliebtesten Werken (“The Dream”; “Symphonic Variations” und “Marguerite and Amand”) zusammen an einem Abend.

Tickets sind bereits jetzt in teilnehmenden Kinos erhältlich, in den kommenden Wochen kommen noch viele weitere Kinos hinzu.