HERZLICH WILLKOMMEN BEIM DEUTSCHEN BERUFSVERBAND FÜR TANZPÄDAGOGIK E.V.


Entwicklung Deutscher Tanzpreis

Der Förderverein Tanzkunst Deutschland e.V. sieht sich aus verschiedenen Gründen nicht mehr in der Lage den Deutschen Tanzpreis auszurichten und hat auf seiner Mitgliederversammlung am 19.11.2016 beschlossen, dass die Organisation des Tanzpreises in die Verantwortung des Dachverband Tanz Deutschland (DTD) e.V. übergeben werden soll.

Die konzeptionelle Entwicklung soll zwischen dem DBfT und dem DTD unter Einbeziehung von Stadt, Land und Bund erfolgen.
Angestrebt wird eine Fortsetzung der Verleihung des Tanzpreises ab Frühjahr 2018.

  • Aufgrund dieser Entwicklungen findet die Ballettgala zur Preisverleihung am 11.02.2017 nicht statt.

Der DBfT bedauert dies sehr, wird sich aktiv in den Prozess zur Erhaltung des Preises einbringen und sich für den Verbleib der Tanzpreisgala in Essen stark machen.

 


Mitgliederversammlung 2017 - Terminänderung

Aufgrund der Entwicklungen rund um den Deutschen Tanzpreis hat sich der DBfT entschlossen, die Mitgliederversammlung 2017 auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.

Der Verband nimmt sich nun die notwendige Zeit, um Ihnen eine informative Mitgliederversammlung bieten zu können und gleichzeitig ein attraktives Rahmenprogramm zu erstellen.

  • Die Mitgliederversammlung 2017 mit Rahmenprogramm findet nun am 22. und am 23.04.2017 im Ballettzentrum  Westfalen, Florianstr. 2, in 44139 Dortmund statt.

Als Rahmenprogramm bieten wir Ihnen am 22.04.2017 die Möglichkeit, die Ballettvorstellung im Opernhaus Dortmund
Kontraste – Inger | Siegal | Clug

Choreographien von Johan Inger, Richard Siegal und Edward Clug
zu besuchen.
Am 23.04.2017
findet zum ersten Mal ein tanzpädagogischer Kongress des DBfT statt: „Tanzpädagogische Ausbildung heute und zukünftig“.

Natürlich informieren wir Sie noch über die genauen Zeiten und Abläufe.
Wir hoffen trotz der Umstände auf eine zahlreiche Teilnahme von Ihnen, denn die zu entscheidenden Themen sind wichtig und gehen alle Mitglieder was an.

Wir freuen uns auf Sie!

 


Interview mit Tobias Ehinger und Rabatt für Neukundenabonnement exklusiv für Mitglieder

Das Jahresabonnement der Zeitschrift DANCE for YOU kann von DBfT-Mitgliedern, die als Neukunden die Zeitschrift abonnieren, mit einem Preisvorteil bestellt werden. Statt der regulären 36.-€ pro Jahr kostet das Abo dann nur 30.-€ pro Jahr. Dieses Angebot gilt nur für Neukunden.
Das Jahresabo kann bei Frau Sabrina Hagen mit Betreff „DBFT-2016“ unter info(at)danceforyou-magazine.com bestellt werden. Alle Neukunden können auf Rechnung bezahlen.

Lesenswert ist in der aktuellen Ausgabe das Interview mit unserem Vorstandsmitglied und stellvertretendem Ersten Vorsitzenden Tobias Ehinger, der  Fragen zur Tanzvorausbildung in Deutschland beantwortet.

Inhalt DANCE for YOU magazin 5/2016

 


Bildungs- und Teilhabepaket zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

Informationen zur Umsetzung des Bildungspaketes - auch für Ballettunterricht

Das Bildungs- und Teilhabepaket ist Teil einer Reform mehrerer Gesetze im Rahmen der so genannten "Hartz-IV-Reform", u. a. des Sozialgesetzbuches II (SGB II). Es ist das Ergebnis eines Vermittlungsverfahrens zwischen Bund und Ländern. Anlass war ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Das Gericht hatte die bisherigen Leistungen für Kinder nach dem SGB II als willkürlich beanstandet.

Das "Bildungs- und Teilhabepaket" besteht aus sechs Komponenten

- Förderung von Schulausflügen und mehrtägigen Klassenfahrten,

- Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf,

- Schülerbeförderung,schulische Angebote ergänzende Lernförderung,

- Teilnahme an gemeinschaftlicher Mittagsverpflegung und

- Bedarfe zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft (z. B. Vereinsmitgliedschaften).

Bei den Leistungen handelt es sich um individuelle Rechtsansprüche.
Die Anträge erhalten die Erziehungsberechtigten. Sie müssen von den Ballettschulen ausgefüllt und unterschrieben werden.

Die Arbeitshilfe zur Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepakets (Stand 1. August 2013) finden Sie hier

Die Antragsformulare finden Sie hier

Vollständige Informationen unter www.schulministerium.nrw.de


Zentrales Kundencenter der GEMA bundesweit ab dem 01. Juli 2016

Um die Kunden noch besser betreuen zu können, wird die GEMA eine funktionale Organisationsstruktur einführen und damit die bisherigen regionalen Zuständigkeiten ablösen.

Dabei wird der Kundenservice für die Standardlizenzierung zentralisiert, so dass es künftig ein Kundencenter bundesweit als Ansprechpartner innerhalb der GEMA geben wird.

Das GEMA Kundencenter erreichen Sie unter

GEMA
11506 Berlin

eMail: kontakt(at)gema.de
Telefon: 030 588 58 999
Telefax: 030 212 92 795

Für alle Anfragen rund um die Lizenzierung steht also künftig das Kundencenter zur Verfügung. Alle von der GEMA auszustellenden Unterlagen, wie Vertragsangebote, Änderungsmitteilungen, Rechnungen usw. werden ebenfalls vom Kundencenter versandt.

Anmeldungen von Musiknutzungen und die Einreichung von Musikfolgen (nach Live-Aufführungen) können auch unverändert über den Online-Service im Internet erfolgen (www.gema.de/musiknutzer/online-services-fuer-musiknutzer/). Auch Meldeformulare finden Sie auf der Internetseite der GEMA unter www.gema.de/musiknutzer/tarife-formulare/.

Natürlich steht Ihnen der Berufsverband mit der kostenfreien Erstrechtsberatung für Mitglieder bei Fragen zur Verfügung und unterstützt Sie gerne in der GEMA-Thematik.

 


DBfT Schriftenreihe "Kleiner Leitfaden"

Zu wichtigen Themen rund um die Berufsausübung der Tanzpädagogen hat der DBfT die Schriftenreihe "Kleiner Leitfaden" ins Leben gerufen.
Konzept der Schriftenreihe DBfT "Kleiner Leitfaden": Verena Thalemann

Wir möchten mit den Informationen unsere Mitglieder, aber auch alle anderen in der Tanzpädagogik Unterrichtenden, unterstützen und eine Hilfestellung im Berufsalltag geben.

Aktuell sind folgende Leitfäden erhältlich:

Nr. 1 "Kleiner Leitfaden zur Gründung einer Ergänzungsschule"
Nr. 2 "Kleiner Leitfaden zur Vermeidung von Scheinselbstständigkeit"
Nr. 3 "Kleiner Leitfaden zum Finden einer qualifizierten Ballettschule"

Die Leitfäden können von unseren Mitgliedern kostenfrei in der Geschäftsstelle bestellt werden. Für Nicht-Mitglieder fällt eine Schutzgebühr von 5,00€ an, die vorab auf das Konto des DBfT zu überweisen ist. Die Bestellungen können unter geschaeftsstelle(at)dbft.de an den DBfT gerichtet werden.

 


Mustervertrag für Honorarkräfte

Honorar-Rahmen-Vertrag für freiberuflich selbständig tätige DozentenInnen an
privaten Schulen für künstlerischen Tanz

Der Mustervertrag kann von DBfT-Mitgliedern in der Geschäftsstelle in digitaler Form kostenfrei bestellt werden. Zum Vertrag erhalten Sie eine Kommentierung, die es Ihnen ermöglicht, den Vertrag nach Ihren individuellen Bedürfnissen anzupassen.

Die Bestellungen können unter geschaeftsstelle(at)dbft.de an den DBfT gerichtet werden.

 


Unterricht von Jazzdance und HipHop ist wieder Kunst

Für Tanzlehrer war es ein hartes Urteil: In seiner Entscheidung zum Tango Argentino hatte das Bundessozialgericht (BSG) alle Tänze zum Sport erklärt, die (auch) von Sportvereinen unterrichtet werden. Bis dahin konnte in die KSK, wer Bauchtanz, Steptanz, Flamenco, Jazz Dance oder auch HipHop unterrichtete. Mit dem Tango-Urteil wurden dann nur noch zwei Tänze von der KSK als künstlerisch anerkannt: Ballett und Modern Dance.
Für Tanzlehrer kam dies einer Katastrophe gleich, denn den meisten blieben die Zuschüsse der KSK zur Kranken- und Rentenversicherung damit verwehrt. Gleichzeitig war für jeden mit der Materie Vertrauten offensichtlich, dass das Urteil inhaltlich viel zu weit ging. Denn es können nicht starr Sportvereine darüber entscheiden, was Kunst ist. So sahen es das SG Köln und das LSG NRW auch und gaben der Klage einer Tanzlehrerin statt, die an Vorausbilungsschulen für eine Bühnentanzausbildung unterrichtete.

Lesen Sie hier die gesamte Information von Rechtsanwalt Andri Jürgensen.

 


Suche im Berufsregister DBfT

Filialname
Adresse
PLZ
Stadt
Breitengrad
Längengrad
Produkte kommagetrennt
Suche eingrenzen
Land
Im Umkreis von (km)



Unsere nächsten Termine
Ermäßigte Kursbeiträge für DBfT- und tamed-Mitglieder!

BERUFSSTÄNDISCHES SEMINAR des DBfT
28.01.2017
Nur noch wenige Restplätze! - München - Aktuelle Brennpunkte zum Urheber- und Medienrecht

BERUFSSTÄNDISCHES SEMINAR des DBfT
18.02.2017 
Bühne frei für Persönlichkeit: Selbstwert & Motivation fördern

BERUFSSTÄNDISCHES SEMINAR des DBfT
19.02.2017 
Gib Kindern einen Grund sich zu bewegen

 

Frühbucherrabatt gem. den Teilnahmebedingungen nur möglich, wenn die Anmeldung vollständig, d.h. mit Datum und Unterschrift, ausgefüllt ist.
Verwenden Sie bitte pro Person ein Anmeldeformular.

AKTUELL: Fort- und Weiterbildungsordnung ab 2016/2017.

Formblatt zum Nachweis Ihrer Fort- und Weiterbildungen hier.
Wichtig ist die Angabe der Stundenzahl!
Keine Nachweise aus dem Jahr 2015 und früher!

 

 

§§ Rechtsberatungshotline für Mitglieder §§

Im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung für unsere Mitglieder können schon viele Fragen geklärt werden. Auch werden Ihnen Hilfestellungen bei Anträgen, Behördenschreiben oder Vertragsgestaltungen gegeben.

Jeden Mittwoch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen in der Zeit von 11-12 Uhr telefonisch zu stellen unter Telefon 0201-81339444. Bitte Mitgliedsnummer bereit halten. Mehr Informationen

 

Geschenkgutschein DBfT

Verschenken Sie Gutes für den Tanz.
Es gibt immer einen Grund, einem lieben Menschen eine Freude zu machen!

Geschenkgutschein

 

NEWS UND TERMINE

 

 

40 Jahre DBfT - seit 1975

Foto: Mario Perricone

Impressionen der 40. Mitgliederversammlung finden Sie hier.